WAS KOMMT NACH DEM KAPITALISMUS?

Das globale
kooperative Ökosystem
für eine gerechte Wirtschaft

Faircoop Beginner guide

# Was uns wirklich bewegt

Die Integrale Revolution beabsichtigt eine tiefe und umfassende Transformation der Gesellschaft, inklusive ihrer Werte und Strukturen. Sie basiert auf dem Aufbau einer neuen, selbstverwalteten Gesellschaft, sowie die Überwindung aller Formen von Herrschaft, die sich auf die Beziehungen zwischen Mensch und Umwelt auswirken. Bewusste und strategische Maßnahmen sind gefordert, um obsolete Strukturen aufzulösen und diejenigen Werte in den Vordergrund zu rücken, welche uns ein Leben in Gemeinschaft ermöglichen. Als den vielversprechendsten Einstiegspunkt für die kollektive Veränderung sehen wir den Aufbau eines neuen Wirtschaftssystem von unten. Erst dies gibt den Menschen die Möglichkeit, endlich aus dem Teufelskreis des Kapitalismus und seinen Nebenwirkungen auszubrechen, um Platz für neue und grenzenlose Ideen zu schaffen, die den Wechsel zu einem gesunden Leben im Gleichgewicht mit der Natur ermöglichen.

Ungehorsam impliziert, sich bestimmten Gesetzen oder Forderungen von herrschenden Strukturen zu widersetzen. Manchmal wird dies sogar zu einer zivilen Pflicht, wenn Gesetze unrechtmäßig sind. Um dies zu verstehen, verweisen wir auf den Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit. Bestimmte Regeln und Gesetze sind vielleicht auf dem Papier legal, können jedoch nicht als gerecht betrachtet werden, was unter repressiven, faschistischen oder totalitären Regierungen oft der Fall ist. Dies kann auch indirekt oder direkt auf westliche Staaten zutreffen, wenn eine Regierung beispielsweise 'rechtmäßige' Aggressionskriege gegen ein anderes Land und dessen Zivilgesellschaft verübt und diese über gemeinsame Steuern finanziert.

Wir unterstützen die Grundprinzipien von Genossenschaften, da auch sie von ihren Teilnehmern getragen werden und auf gegenseitiger Hilfe, Selbstverantwortung, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Demokratie und Solidarität beruhen. Jeder kann sich aktiv und gleichberechtigt an den Entscheidungsfindungen und den politischen Gestaltungsprozessen beteiligen. Das erwirtschaftete Kapital, das vor allem durch die auf Arbeit basierte Wertsteigerung unserer Währung zustande kommt, wird in die Entwicklung des Ökosystems und der damit verbundenen Projekte reinvestiert. Auf diese Weise profitieren alle, indem die TeilnehmerInnen Zugang zu innovativen selbstermächtigenden Werkzeugen und einem ständig wachsenden Netz von Gütern und Dienstleistungen innerhalb der Fair Economy haben.

Ein wichtiges Ziel ist es für uns, dezentrale Organisations- und Entscheidungsmodelle weiterzuentwickeln und direkt anzuwenden. Durch die Dezentralisierung unserer Technologie verhindern wir einen zentralen Punkt des Scheiterns und vermeiden somit, dass Behörden und Institutionen uns abschalten können. Wir wollen sicherstellen, dass alle Beteiligten, ohne Repression und Zensur kommunizieren, Ideen austauschen, an Projekten gemeinsam arbeiten und Werte transferieren können. Die Dezentralisierung politischer und wirtschaftlicher Machtpositionen, in Kombination mit einer radikalen Transparenz, verhindert bei uns die Entstehung von Rollen mit einzigartigen Zugangsrechten, wodurch wir Missbrauch, Betrug, Korruption oder Übernahmen vorbeugen.

Die kapitalistische Moderne beruht auf dem Nationalstaatssystem, das wiederum von einer patriarchalischen und kollektiv-hierarchischen Denkweise abhängt, die durch die Jahrhunderte der menschlichen Unterdrückung tief in uns verankert wurde. Zum ersten Mal in der Geschichte erlaubt uns die besondere Kombination aus politischem Bewusstsein, Schwäche der kapitalistischen Ökonomie und kryptographischer p2p-Technologie, ernsthafte und realistische Alternativen zu den gegenwärtigen Regierungsmodellen zu schaffen und anzubieten. Ein neues globales und auf Kooperation basiertes Wirtschaftssystem eröffnet uns freie und faire Märkte. Wenn dies mit einem unerschütterlichen Grundsatz an ethischen Werten kombiniert wird, die auf Freiheit und demokratischen Entscheidungsfindungen basieren, beginnen die neuen Strukturen plötzlich sichtbare Realität zu werden. Wenn du glaubst, dass ein besseres Leben außerhalb des Staates möglich ist, mach mit und kontaktiere deinen nächstgelegenen lokalen Knotenpunkt.

Konsenstreibt uns an

Ein Einblick in unsere Arbeitsweise

Offene Versammlungen und Konsens

In offenen Versammlungen entscheidet die Community darüber, wie die gemeinsamen Ziele erreicht werden sollen. Jeder kann sich beteiligen und Vorschläge für Weiterentwicklungen, Änderungen oder Projekte machen an denen gearbeitet werden soll. Wenn ein Vorschlag im Konsens verabschiedet wird, werden die jeweiligen Antragssteller und die entsprechende Arbeitsgruppe aktiv. Auf diese Weise organisieren wir sowohl die globalen Online-Versammlungen als auch die physischen Versammlungen der individuellen lokalen Knoten.

Selbstorganisation und Wertschöpfungsverteilung

Das FairCoop-Ökosystem organisiert sich selbst durch das Modell des offenen Kooperationswesens. Jeder Einzelne wird ermutigt, sich mit seinen individuellen Fähigkeiten und Ideen einzubringen, proaktive Verantwortung zu übernehmen und so der Bewegung zu helfen, sich weiterzuentwickeln. Durch unsere innovative und kollaborative Arbeitspattform OCP können die Teilnehmer entweder ehrenamtlich ihren Beitrag leisten oder eine Vergütung in FairCoin beantragen um ihre Bedürfnisse zu decken. Auf diese Art können wir diejenigen belohnen, die mit ihrer Arbeit einen echten Mehrwert in FairCoop bringen. Die Wertschöpfungsverteilung erfolgt dabei auf faire und dezentrale Weise.

Ein Einblick in unsere Arbeitsweise

Wir verwenden

FairCoin

FairCoin ist eine ethische digitale Währung, die durch die Werte des FairCoop Ökosystems vorangetrieben wird und durch eine schnell wachsende kooperative Bewegung unterstützt wird. Sie ist dezentralisiert, wie jede andere Kryptowährung auch, setzt aber gleichzeitig radikale Innovationen um, die sie in Bezug auf ökologisches Handeln, Wertbeständigkeit, ethischen Anwendung, Ersparnisse und Finanzierungsmöglichkeiten einzigartig macht. Die Entwicklung geht kontinuierlich weiter, mit dem Ziel ein weltweit gerechtes Wirtschaftssystem zu errichten. Mehr über FairCoin.hier

für eine

Zirkuläre Wirtschaft

Mit der Schaffung einer kreisförmigen Nutzung von Produkten und Dienstleistungen auf lokaler und globaler Ebene bauen wir um FairCoin herum eine reale und produktive Wirtschaft auf. Immer mehr Händler, Shops und Produzenten weltweit vertrauen FairCoin als Zahlungs -und Wertaufbewahrungsmittel und nutzen die Vorteile seiner Wertbeständigkeit, sowie den diversen offenen und kostenlosen Tools um FairCoin herum.

Fairmarket FairCoins weltweit

# Lokale Knoten

Neben den globalen digitalen Strukturen werden weltweit mehr und mehr lokale Knotenpunkte in das FairCoop-Netzwerk aufgenommen, um das Ökosystem mit lokalen Initiativen, Gruppen und Individuen in Kontakt zu bringen und untereinander zu verbinden. Die globale FairCoop Community unterstützt die lokalen Knoten bei der Verwirklichung ihrer Ziele. Die lokalen Knoten wiederum geben wichtige Rückmeldungen und Erfahrungen zurück an das globale Netzwerk. Es handelt sich um ein symbioses Verhältnis, das auf gegenseitiger Hilfe und Vertrauen beruht, und somit das kooperative Wirtschaftssystem weltweit verbreitet.

Eine Karte des weltweiten Netzwerks
How to create a local node

# Wichtige Meilensteine, die wir bisher erreicht haben

  • Entwicklung einer innovativen, sicheren und ökologischen Währung (FairCoin)
  • Start eines schnell wachsenden globalen Netzwerks von lokalen Knotenpunkten
  • Schaffung eines europäischen Genossenschaftsrahmens (FreedomCoop)
  • Mitbegründung einer Genossenschaftsbank (Bank of the Commons)
  • Aufbau eines Online-Marktplatzes (FairMarket) und einer kollaborativen Arbeitsplattfrom (OCP)
  • Haben uns (noch) nicht gegenseitig umgebracht ;)