Die erste Umverteilung durch Freedom Coop an die lokalen Knotenpunkte

Maro posts home

Ein wachsendes Netzwerk lokaler Knotenpunkte ist dabei sich zu entwickeln. Diese haben die Fähigkeit, kooperative Ökosystemwerkzeuge in die reale Welt zu tragen und sollen es jedem ermöglichen sich dort zusammenzufinden, Fragen zu stellen, um letztlich die individuellen Bedürfnisse einer starken und stabilen Bewegung durch gegenseitigen Hilfe zu erfüllen.

Die Arbeit der lokalen Knotenpunkte spielt eine besonders wichtige Rolle für die Zukunft der globalen Gemeinschaft und für die Ermächtigung der ganzen Bewegung, während wir uns dezentralisieren und auf menschlicher Ebene zusammenarbeiten können.

Deshalb haben wir beschlossen, die Einhamen aus den Gebühren von Freedom Coop an die lokalen Knotenpunkte zu leiten, um deren politische Souveränität mit Ressourcen zu stärken, damit sie letztendlich auch eine wirtschaftliche Souveränität entwickeln können. Lokale Knoten bieten einen Treffpunkt, an dem die Menschen über alle Werkzeuge informiert werden können, die wir erstellt haben. Teilnehmer können sich dort treffen um Faircoins und anderen Währungen zutauschen, Entscheidungen zutreffen und zusammenzuarbeiten. Man kann sich außerdem verschiedenen Projekten anschließen und neue Kollektive, Gemeinschaften und Synergien mit anderen bilden, um dadurch mit lokalen Leuten gemeinsam zu lernen, zu lehren und die neuen Werkzeuge zu nutzen, die die globale Gemeinschaft gemeinsam entwickelt.

Von Beginn an gab es in Freedom Coop den Konsens, dass 60% des Einkommens aus unseren vierteljährlichen Gebühren an die aktiven lokalen Faircoop Knotenpunkte verteilt werden würden, um ihnen zu helfen, die Erstausgaben zu decken. So wurde entschieden, die erste Verteilung an insgesamt 11 aktive lokale Knoten zu leiten, die seit 2016 existieren.

Von den bestätigten 60% wurden:

– die ersten 20% an alle Knotenpunkte gleichermaßen verteilt
– die zweiten 20% anhand des Einkommen der Mitglieder in jedem Land separt berechnet und auf die lokalen Knotenpunkte dieses Landes aufgeteilt
– die dritten 20% auf 8 lokale Knotenpunkte verteilt, die in dieser Zeit als die aktivsten angesehen wurden.

Die Verteilung kann im Blockchain-Web-Interface nachgeprüft werden:
https://chain.fair-coin.org/block/142a96b1362acf73f4bb9a91993637a0d0eba52ba62d58def85ab59ad7c36b61

Insgesamt umfasst diese erste Verteilung 31572 Faircoins.

Diese vierteljährlichen Umverteilungen helfen den lokalen Knotenpunkten einige Kosten zu decken, die für das Bestehen des Knotens erforderlich sind. Dazu gehören zum Beispiel das Drucken von Aufklebern und Flugblättern sowie Reise- oder Verwaltungskosten. Dies Zahlungen ermöglichen, dass lokale Teilnehmer mehr Zeit in die wirklich wichtige Arbeit innerhalb des lokalen Knotens stecken können und nicht zusätzlich von außen Einkommen erwirtschaften müssen, um diesen funktionsfähig zu halten.

Was wir jetzt tun müssen, ist die Anzahl der aktiven lokalen Knotenpunkte zu erhöhen. Diese sind entscheidend für die Etablierung der Nutzung von Faircoin und ermöglichen eine autonome und lokal geführte Präsenz von FairCoop und Freedom Coop in unmittelbarer Nähe. Daher ermutigen wir euch, die Knotenpunkte in deiner Nähe kennenzulernen, sich ihnen anzuschließen oder überall dort einen lokalen Knoten zu schaffen, wo bisher keiner existiert. Helft euch gegenseitig das Projekt kennenzulernen und wie man Werkzeuge wie Freedom Coop, Faircoin und Fairpay einsetzt, damit die Bewegung und die kollektive Unabhängigkeit wächst. Auf diese Weise können wir das aktuelle Wirtschaftsmodell in ein Neues verwandeln und dadurch einen wichtigen Beitrag leisten.

Mehr Informationen darüber, wie man einen lokalen Knotenpunkt eröffnet (Englisch) gibt es hier: /docs/how-to-create-local-nodes/

This post is also available in: Englisch Spanisch Französisch Katalanisch Griechisch